Trendanalyse: Wie wir künftig wohnen

Die eigenen vier Wände waren 2020 mehr denn je unser Lebensmittelpunkt. Das hat Ansprüche und Anforderungen geprägt. Welche Trends daraus entstanden sind. 

© Shutterstock
Balkone und Terrassen bieten Frischluft und Kontaktmöglichkeit.

„My Home is my castle.” Das Sprichwort ist heuer aktueller denn je. Unser Zuhause war nicht mehr „nur“ Entspannungsort, sondern musste zu Büro und Schule umfunktioniert werden. Das Ergebnis: Die Anforderungen vor allem an Wohnungen im städtischen Bereich haben sich gewandelt.

Was sind die fünf Trends?

  1. Flexible Grundrisse: die multifunktionale Verwendung von Räumen und die Möglichkeit Zimmer je nach Bedarf abzutrennen oder zusammenzulegen sind entscheidend.
  2. Balkone und Terrassen stehen ab nun ganz oben auf der Wunschliste. Denn „sie bieten frische Luft und Kontakt zu Nachbarn.“, erklärt die Zukunftsforscherin Oona Horx Strathern.
  3. Gemeinschaftsflächen auch außerhalb der Wohnung sind en vogue
  4. Ökologischen Baustoffe und Materialien verbessern die Wohngesundheit und das Raumklima.
  5. Smarte und nachhaltige Energiesysteme, wie z.B. Stromgewinnung aus Photovoltaik, rücken in den Fokus.

Neugierig geworden? Sie wollen mehr Infos im Detail? Der Kurier-Artikel von Julia Beirer beleuchtet alle fünf Trends genauer. 

Inspiration und Beratung – live auf unseren Bau- und Wohnmessen